Projekt:
Reorganisationseinsatz in der Fahrradindustrie

Reorganisationseinsatz bei einem führenden Unternehmen der Fahrradindustrie
(ca. 260 Mio. € Umsatz)

Interim-Geschäftsführer Produktion und Einkauf

 

Situation:  

Suboptimale Planungsprozesse und ein nur in Ansätzen vorhandenes Supply Chain Management verursachten hohe Bestände und Materialüberhänge sowie einen unbefriedigenden Lieferservicegrad. Die Qualitätssicherungsprozesse für E-Bikes waren  nicht ausreichend.Einführung optimierter Planungsprozesse und einer prozessorientierten Aufbauorganisation in der Planung

  • Einführung optimierter Planungsprozesse und einer prozessorientierten Aufbauorganisation in der Planung
  • Einsparung von ca. 25% bei den Eingangsfrachten
  • Einführung eines Tracking und Tracing Systems
  • Reduzierung von ca. 35% des Fertigwarenbestandes bei gleichem Servicegrad
  • Flexibilisierung der Materialbeschaffung durch verstärkten IT-Einsatz und Umstellung auf Lieferabrufverfahren
  • Verbesserung der Qualitätsprozesse in der E-Bike Entwicklung und Fertigung

 

OBEN